Freitag, 12. Februar 2016

Die Revue: Was in den letzten Tagen alles geschah

Während Gronkh gerade das neue Hitman zockt, will ich meine Gedanken zu den letzten Tagen niederschreiben, mir quasi von der Seele wischen. Vielleicht kann ich auch ein paar Beobachtungen zu virtuellem Papier bringen.

Das Youtube-Publikum ist nicht einfach zu handhaben. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen und da draußen gibt es Millionen von Lets Playern. Es ist fast Mitte Februar und wir starteten mit nichts gegen Ende Dezember ... und eigentlich sidn wir da immer noch. Ich verspüre den starken Drang etwas anders zu machen und habe sogar mit dem Gedanken gespielt Minecraft anzufangen. Aber diese Gedanken sind wie ein schleichendes Gift, denn dann wäre wohl amtlich, dass ich einfach nur aufmerksamkeitsgeil wär/bin.

Ich will mich nicht verbiegen, weswegen ich meiner eigenen Linie treu bleiben will. Ich habe mittlerweile ein paar der Tags angepasst. Ich hatte zu viele angegeben und einige präzisiert. Hab mir mal die Tags anderer YouTuber angesehen. Gerade Gronkh gibt alle möglichen Varianten und Schreibweisen eines Spiels ein um Klickzulauf zu bekommen. Ich muss nun, da ich bereits 70 Videos oben hab, meine wichtigste Waffe einsetzen: Geduld!

Ein chinesisches Sprichwort besagt: Alles fällt dem zu der warten kann. 




Währenddessen freue ich mich darauf Kollaborationen mit anderen Youtubern zu machen. Darin wird sicher der meiste Spaß liegen - andere Menschen kennen zu lernen, die das selbe Hobby teilen. Mein großes Manko sind noch die Thumbnails. Ich würde sie gern verbessern, bin aber aktuell froh, dass ich überhaupt welche habe. Da muss ich noch ein wenig nachforschen, wie ich das optimieren kann. Des Weiteren muss dieses Banner erneuert werden. Sieht zwar ganz knorke aus, aber ich will etwas mit mehr Leben. Ich muss wohl nochmal ein paar Photoshop-Tutorials wälzen.

Der Großteil meiner Abonnenten sind übrigens keine täglichen Gucker. Meistens wird etwas am Stück geschaut oder gehört, wenn man etwas nebenher macht. So habe ich erfahren, dass meine Stimme einigen beim Aufräumen hilft und andere sich beim Zocken zutexten lassen. Wiederum andere lassen sich gern Geschichten wie bei To The Moon erzählen mit einem durchaus tränenden Auge oder zwei am Ende.

Es geht ins Wochenende und ich will meine Mic-Skills weiter verbessern. Ich bereite mich gerade auf das Ründchen mit den Youtube-Kollegen vor. Freue mich riesig drauf. Hoffe, wir finden einen Termin.

cya,
Strifes

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen